Startseite
Gauverwaltung/Termine
Sport
Damen
Jugend
Veranstaltungen
 



Anmeldeschluß 1. Mai 2016


Am Wochenende 5./6. März ist unser Gauehrenmitglied Franz Wimberger im Alter von 83 Jahren nach langer Krankheit verstorben.


Einladung

Anmeldung

-siehe auch unter Jugend-




Beim Gaujugendtag 2016 in Langenbruck ist unser Gaujugendleiter Michael Brandl zurückgetreten.
Komissarisch übernimmt sein Amt der 2. Gaujugendleiter Michael Maier zusammen mit Gaujugendsportleiter Joe Maier.



Die Gauversammlung fand heuer im Sportcenter Zuchering
 Seeweg 17, 85051 Ingolstadt, statt.
- Ausrichter war der SV Enzian Zuchering mit ihrem 1. SM Nils Wallis unterstützt von der Sektion Ingolstadt- Unsernherrn mit ihrem 1. SSM Günter Sedlmayer

Herzlichen Dank für die hervorragende Organisation.

Sportbericht 2015

Jugendsportbericht 2015





Wir trauern um unseren Bezirksehrenschützenmeister Eberhard Schuhmann

Eberhard Schuhman verstarb im Alter von 70 Jahren am 27. Dezember 2015 nach schwerer Krankheit.
Der hochverdiente und äußerst beliebte Schützenfunktionär hatte sich über 40 Jahre ehrenamtlich in den Dienst der Gesellschaft gestellt. Ab 1990 war er Mitglied des oberbayerischen Bezirksschützenmeisteramtes und übernahm 2008 die Leitung des größten Schützenbezirks im BSSB. Damit war er auch Mitglied im Landesbeirat und -ausschuss. Diese Ämter gab er erst im Mai dieses Jahres ab. Eberhard Schuhmann hat sich nicht nur für das Schützenwesen verdient gemacht; insgesamt leistete er – alle seine Ehrenämter zusammengerechnet – 350 Jahre Dienst für die Gesellschaft. Die Schützen würdigten seine Verdienste, indem sie ihn zum Ehrenmitglied ernannten. So war er sowohl Ehrenmitglied der Edelweißschützen Bernau, des Schützenbezirks Oberbayern als auch des Bayerischen Sportschützenbundes.

Dem Sportschützengau Ingolstadt gegenüber war er immer positiv eingestellt und hat uns in vielfältiger Weise unterstützt - auch als langjähriger Referent im Bezirk Oberbayern für den Schießstandbau. Für seine Verdienste erhielt er bei der Gauversammlung 2015 die Verdienstnadel in silber Dank und Anerkennung des Sportschützengaues Ingolstadt.
















Alle Sieger stellten sich zusammen mit Schirmherrn, Bürgermeister Norbert Hummel von Altmannstein sowie Sektionsschützenmeister Franz Schmidt und Gaujugendsportleiter Johann Maier und Mitgliedern der Gauvorstandschaft zum Gruppenfoto


















Stefanie Westenberger von Adlerhorst Kleinmehring, die Gewinnerin der von Bürgermeister Norbert Hummel (links) gestifteten Schirmherrnscheibe.  zusammen mit Sektionsschützenmeister und 3. Gauschützenmeister Franz Schmidt (rechts) und Gauschützenmeiseirn Elisabeth Maier (2.v.r.)


Die Gauversammlung mit Neuwahlen fand am 8. März 2015 im Gasthof zur Post in Denkendorf statt.
Das komplette Gauschützenmeisteramt und der Gauausschuß wurden gewählt.

Das Gauschützenmeisteramt bedankt sich für das ausgesprochene Vertrauen. Besonderer Dank jedoch für die stets hervorragende Zusammenarbeit und die entgegengebrachte Kameradschaft.

Berichte siehe Rubrik Gauverwaltung


Ergebnis der Neuwahlen:

Gauvorstandschaft

Gauausschuß mit Referenten



















Zahlreiche Schützen wurden wieder für ihre besonderen Verdienste ausgezeichnet
Mit auf dem Foto: 2. Bürgermeister Denkendorfs Alfons Weber (links), stellvertr. Landrätin Rita Böhm (3.v.r.), Bezirksschützenmeister Eberhard Schuhmann (2.v.r.)



Gauehrenmitglied, Sektionsehrenschützenmeister und Ehrenschützenmeister von Alt Vohburg, Schützenkamerad Heinrich Steinberger, ist am 31. Januar 2015 im Alter von 78 Jahren verstorben.

Heiner Steinberger trat 1961 dem Schützenverein Alt Vohburg bei. Von 1970 bis 1976 war er Jugendleiter bei Alt Vohburg und von 1977 bis 2008 leitete er den Schützenverein als 1. Schützenmeister. In seiner Amtszeit hat er die 150-Jahr-Feier des Schützenvereins mit dem 1. Gauböllertreffen im Jahre 1997 hervorragend organisiert und durchgeführt. Nach dem Ausscheiden aus seinem Amt wurde er zum Ehrenschützenmeister ernannt.

In den Jahren von 1974 bis 1998 war er 1. Sektionsschützenmeister der Sektion Vohburg. In dieser Zeit gehörte er auch dem Gauausschuß des Sportschützengaues Ingolstadt an. 1998 ernannte ihn die Sektion Vohburg zum Sektionsehrenschützenmeister.

Neben seiner Tätigkeit als 1. Sektionsschützenmeister übernahm er im Sportschützengau Ingolstadt von 1988 bis 2002 zusätzlich das Amt des Kassenrevisors. Für seine Verdienste um den Sportschützengau Ingolstadt insbesondere jedoch für das bayerische Schützenwesen wurde er im Jahre 2000 zum Gauehrenmitglied ernannt.

Heinrich Steinberger war in erster Linie immer Schütze. Sein Verein Alt Vohburg, die Sektion und der Gau Ingolstadt lagen ihm immer am Herzen und er hat sich immer für den Schießsport außerordentlich eingesetzt.

Die Sportschützen des Gaues Ingolstdt und der Sektion Vohburg werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.



siehe auch unter Veranstaltungen

Unsere Gaukönige 2014

Oktoberfestschießen 2014

Benjamin Weiher konnte sich über einen 1. Platz auf der Festscheibe Wittelsbach freuen. SKH Herzog Franz von Bayern überreichte ihm persönlich eine Ehrengabe aus der Nymphenburger Porzellanmanufakur



Besonders erfolgreich war unser Meisterschütze Martin Leibig bei den Weltmeisterschaften 2014 in Frankfurt. Mit seinen Mannschaftskollegen wurde er mit der Armbrust 10 m Vizeweltmeister. Der Sportschützengau Ingolstadt gratulierte ihm bei einem Empfang bei Bavaria Unsernherrn für seinen Erfolg




Bezirksdamenkönigin 2014 Carmen Meier

Mit einem 41,1 Teiler wurde Carmen Meier von Edelweiß Tauberfeld beim Bezirkskönigsschießen 2014 in Altötting neue Bezirksdamenkönigin. Gauschützenmeisterin Elisabeth Maier gratulierte als Erste und auch Bezirksehrenschützenmeister Otto Sixl freute sich, dass die von ihm gestiftete Schützenkönigskette der Bezirksdamen jetzt eine Schützin seines Gaues Ingolstadt tragen darf.

Josef Raba, Alt Vohburg, (Luftpistole) auf den 20. Platz mit einem 972,6 Teiler

Raimund Schiffmann, Dt. Michl Mindelstetten (Luftgewehr), kam auf den 12. Platz mit einem 147,3 Teiler



Ehrungen










Helmuth Hammerl (Sektionsehrenschützenmeister der Sektion Reichertshofen)
wurde zum Gauehrenmitglied ernannt




















von links: 3. GSM Franz Schmidt, 2. GSM Karl-Heinz Kraft, 1. BSM Eberhard Schuhmann, die geehrten Schützen Karl Haug (2. SSM Reichertshofen), Gerhard Frank (1. RWK-Leiter), Werner Kammermeier (2. RWK-Leiter und ehem.Bez.Böllerreferent), Marina Gerner (Sektionsjug.leiterin Kösching), 2. LSM Jürgen Sostmeier, Karl Wiesbeck (Ref. Sekt. Reichertshofen) zusammen mit 1. GSM Elisabeth Maier


Neuer Absatz

(von links)  Gaukönig LP
Josef Raba
 (Alt Vohburg)
Gaujugendkönig
Martin Funk
(Schutt. Heide Egweil)
Gaukönig LG
Thomas Schels
(Am Limes
Laimerstadt)





















Bei der Gauversammlung 2012 in Denkendorf stellte sich der bisherige 2. GSM Johann Pfab nicht mehr zur Wahl. Aufgrund seiner hervorragenden Verdienste um das Schützenwesen wurde er auf Antrag der Gauvorstandschaft von der Gauversammlung einstimmig zum neuen Gauehren-mitglied ernannt.




Am 13. Januar 2012 verstarb Willi Hohn, seit 2001 Ehrenmitglied im Sportschützengau Ingolstadt. Willi Hohn war seit 1955 bei ZSG Bavaria Unsernherrn, von 1963 bis 1976 Schriftführer und ab 1978 lange Zeit 2. Schützenmeister. Er organisierte über Jahrzehnte, auch noch im vergangenen Jahr den Vereinsausflug, der schon immer über drei Tage ging. Seine Reisen angefangen vom Reiseziel bis zur Organisation waren immer ein Highlight im Jahreslauf.

In der Sektion Ing.-Unsernherrn war er ebenfalls von 1979  bis 1985 Schriftführer und von 1985 bis 2001 1. Sektionsschützenmeister.  Seitdem ist er Sektionsehrenschützenmeister.

Seit 1985 war Willi Hohn als 1. SSM im Ausschuß des Sportschützengaues Ingolstadt. Immer wenn er gebraucht wurde, war er zur Stelle und half mit. Für seine Verdienste wurde er zum Gauehrenmitglied bei der 50-Jahr-Feier des Sportschützengaues Ingolstadt im Jahre 2001 in Oberstimm ernannt.



Der Sportschützengau Ingolstadt trauert um seinen langjährigen EDV-Referenten Mitgliederver-waltung und Gauehrenmitglied Rudolf Wolf. Nach langer Krankheit verstarb GEM Rudolf Wolf am 11. November 2011.

Unser Schützenkamerad war über Jahrzehnte für die Mitgliederver-waltung im Gau verantwortlich und unterstützte die Gauschützen-meister bei der Erstellung von Ehrungen und in der Gauverwaltung. Der Sportschützengau Ingolstadt stand bei ihm immer an erster Stelle.  Rudolf Wolf war seit 1968 in verschiedenen Positionen beim SV Siegfried Hackenschwaig, seit 1979 bei der Schützensektion Ingolstadt-Unsernherrn und seit 1991 im Sportschützengau Ingolstadt tätig.2004 wurde er zum Sektionsehrenmitglied ernannt. Im Jahre 2005 wurde er für seine Verdienste um das Schützenwesen zum Gauehrenmitglied ernannt. Für seine über über 40jährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde ihm im Oktober 2007 das Ehrenkreuz in Silber des Deutschen Schützenbundes verliehen.

Ob im Krankenhaus oder zu Hause, trotz seiner schweren Erkrankung war er stets an seinem  Gau interessiert, arbeitete immer wieder mit und gab wertvolle Tipps fürs BSSB-Programm. 

Eine große Anzahl seiner Schützenkameraden, darunter zahlreiche Schützenmeister und Weg-gefährten der Gauvereine und die komplette Gauvorstandschaft gaben ihm das letzte Geleit.

Mit GEM  Rudolf Wolf verliert der Gau Ingolstadt einen engagierten, umsichtigen Mitarbeiter, der eine große Lücke hinterlässt. Wir werden ihm stets ein ehrendes Gedenken bewahren.




Die Gauvorstandschaft bedankt sich bei allen Schützenvereinen und -gesellschaften, allen Ehrengästen, Sponsoren und der Schirmherrin Bürgermeisterin Andrea Mickel für die Teilnahme am 60-jährigen Gründungsfest des Sportschützengaues Ingolstadt


Kirchenzug: Gaustandartenträger 1. SSM Georg Huber, Begleiter Xaver Jakob (Gauehrenmitglied) und Karl-Heinz Kraft (3. Gauschützenmeister) sowie die Gaukönige 2010


Das Fahnenmeer unserer Gauvereine beim Jubiläumsgottesdienst


1. Landesschützenmeister Bayer. Sportschützenbund Wolfgang Kink trägt sich ins goldene Buch der Marktgemeinde Gaimersheim. v.r. Schirmherrin, Bürgermeisterin Andrea Mickel, 1.Gauschützenmeisterin Elisabeth Maier und Landrat Anton Knapp vom Landkreis Eichstätt sowie 1. Bezirksschützenmeister Eberhard Schumann mit 1. GSM Gau A-N-B Jürgen Sostmeier (hinten links)

Hier sind noch mehr Bilder von unserem Jubiläum.




Gewinner der Jubiläums- scheibe Peter Händel (links) von der FSG Ingolstadt zusammen mit 1. SM P.Bacso (2.v.l.)


Die Gewinner der Festscheibe: 1. Wolfgang Thaller (Männerschützen), 2. Michael Diepold (SSG Reichertshofen), 3. Michael Maier (Männerschützen) zusammen mit MdB Dr. Reinhard Brandl (CSU), Elisabeth Kreis für die SPD und Gauschützenmeisterin Elisabeth Maier


Frau Barbara Kaiser verstarb am 17. Juni 2011 im Klinikum in Ingolstadt.  Frau Kaiser war mit unserem unvergessenen Gauschützenmeister Sebastian Kaiser (1962 - 1988) verheiratet und führte in dessen Amtszeit die Gaugeschäftsstelle. Sie war für die Mitgliedermeldungen, Ehrenzeichen und vieles mehr verantwortlich.

Für ihre Verdienste um das Schützenwesen wurde sie am 18. September 1988 zum Gauehrenmitglied ernannt. Nach dem Tod ihres Ehemannes stiftete Frau Kaiser jedes Jahr die Pokale für die "Wastl-Kaiser-Gedächtnispokale" im Gau und den Sektionen. Frau Kaiser war immer am Geschehen im Sportschützengau Ingolstadt interessiert und erkundigte sich immer wieder, was es Neues im Gau gibt, sogar noch während ihres Klinikaufenthalts

Mit Frau Barbara Kaiser verliert der Sportschützengau Ingolstadt eine engagierte, aufrechte und treue Schützenschwester, die unseren Gau über Jahrzehnte mit prägte. Wir alle werden der Verstorbenen ein stets ehrendes Gedenken bewahren und sie nicht vergessen.




Xaver Jakob, langjähriger Sektionsschützenmeister, langjähriger Schützenmeister von Edelweiß Denkendorf, im Gau Ingolstadt als 3. Gauschützenmeister und derzeit als Kassenrevisor tätig, wurde für seine Verdienste um das Schützenwesen zum neuen Gauehrenmitglied des Sportschützengaues Ingolstadt ernannt.





Top